Das Purpursegel – Alexander Grin

Das Purpursegel – Alexander Grin

 

daspurpursegelow

Taschenbuch: erschienen 1951 im Insel-Verlag Leipzig (Satz und Druck Druckhaus Maxim Gorki, Altenburg), geschrieben 1921
Autor: Alexander Grin
Übersetzer: L. Klementinowskaja

Begleittext (Amazon, Neuauflage 2011, vergriffen): Alexander Grin war ein großartiger russischer Schriftsteller Ende des 19. – Anfang des 20. Jahrhunderts. Sein phantastisch-märchenhaftes Werk „Das Purpursegel“ gilt als ein klassisches Beispiel des romantischen Realismus.

Ach nein, nein, nein, einen Nostalgie-Flash aufgrund des antiquarischen Freitagsgeschenkes eines Lieblingsbuches vom weltbesten Mann der Welt ;-) rezensiert man nicht. Da freut man sich wie ein Schneekönig, bedankt sich liebevoll (ich bekomme nämlich ganz oft Freitagsgeschenke!), schwelgt in Kindheitserinnerungen , vergilbten Seiten, uralter Druck-Schrift und handschriftlichem Exlibris. Und Feerien rezensiert man ohnehin nicht, das bringt Unglück. Allenfalls zitiert man aus dem Nachwort:

“Diese Erzählung ist voller Poesie und warmer Menschlichkeit, wie bis ins Innere von Sonne bestrahlt und Meeresluft umweht. Sie ist erfüllt von des Autors Lächeln – dem Lächeln das Grin im Leben so fehlte.” Konstantin Paustowski

Empfohlen für kindgebliebene Nostalgiker und Romantiker jeglichen Alters. Auch wenn sie sonst keine sind…

Statt der Rezension ein kleines Schmankerl:

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung gemäß DSGVO.